1935 - 1936 Fotos vom Bau der Schiefen Ebene

Wie die von 1844 bis 1848 gebaute Bahnstrecke am Nordhang des Streitbaches erhält auch der Streckenabschnitt zwischen Marktschorgast und Lanzendorf den Namen "Schiefe Ebene"

Auch für die Streckenführung der Autobahn gab es einige Hürden zu überwinden. Hier musste das Tal des Streitbaches mit einer Talbrücke überwunden werden und danach am Hang des Wolfenberges die Strecke ins Tal des Weißen Main geführt werden. Hier galt es auf ca. 5 km einen Höhenunterschied von ca. 160 m zu überwinden.

Realisiert wurde die Streckenführung durch den Bau der Rohrersreutherbrücke. Danach musste der Hang des Wolfenberges auf ca. 3 km abgetragen werden. Dies erfolgte meist mit Sprengungen oder mit Spitzhacke. Nur zum abtragen des Gerölls wurden Lorenbahnen verwendet. Oftmals schufteten hier die Arbeiter bis zur Erschöpfung, es wurde auch davon berichtet das hier einige wärend der Arbeit zusammen brachen.

Eine Besonderheit der Strecke war der Rastplatz in Richtung Berlin. Hier wurde eine Quelle in Stein gefasst.
Mit dem Ausbau der Strecke 1996/97 wurde sie unter die Autobahn verlegt.

Die Fotos stammen aus dem Jahren 1935 bis 1936.

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.


NetZähler